Was als Hobby 1981 begann, wurde schnell zur Leidenschaft

I1981 begann das Hobby mit dem Halten von ein paar Charolaisrindern. Im Laufe der Zeit wurde daraus eine Leidenschaft, die mich dann in den Bereich der Landwirtschaft brachte. Seit mehr als 20 Jahren züchte ich nun Charolais, sowie ein paar Angusrinder. Seit 2013 umfasst meine Herde nun auch Wasserbüffel. Diese sind sehr gutmütig und passen hervorragend zu unseren Neu Wulmstorfer Moorflächen. 

Wir schlachten mehrmals im Jahr Charolais Rinder in einem kleinen Schlachtbetrieb in unmittelbarer Nähe. Der daraus resultierende kurze Transportweg bedeutet für das Rind einen stressfreien Transport. Jedes Tier wird von uns selber zum Schlachter gefahren.

Die Rinder wachsen bei uns artgerecht auf der Weide auf und werden ausschließlich mit Gras und im Winter mit Silage und Heu von unseren eigenen Weiden aus eigener Herstellung gefüttert. Da wir auf jegliche Form von Kraftfutter verzichten, wachsen die Tiere sehr langsam, was sich in der Qualität und Marmorierung des Fleisches widerspiegelt.

Mit ca. drei Jahren haben die Rinder ihr Schlachtgewicht erreicht. Wir verzichten auf jegliche Form von Medikamenten, zudem sind wir ein impffreier Betrieb.

Das Fleisch wird dann ca. 14 Tage im Kühlraum abgehangen und gereift. Das Rind wird durch den Schlachter küchenfertig zerlegt und portionsweise eingeschweißt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Meyer